Rennstrecke  >  Über die Rennstrecke  >

Über die Rennstrecke

SLOVAKIA RING ist ein professionelles und universales Motorsportareal. Sein Bestandteil ist der erste nationale Automotodrom, der über die Homologation des internationalen Dachverbandes des Automobils FIA verfügt. Das Areal von SLOVAKIA RING bietet nicht nur professionellen Motorsport, sondern auch eine einzigartige Gelegenheit für Kunden und Klienten. Die können auf der Rennstrecke ihre Fahrfähigkeiten verbessern, eine schnelle Fahrt ausprobieren, ihre Fahrtechnik üben oder bloß die Freude an der Freiheit hinter dem Steuer genießen.  Rennsport-Teams und Agenturen haben somit einen idealen Platz für die Organisation von hochwertigen Veranstaltungen erhalten.  Die Rennstrecke erfüllt die Kriterien von FIM und FIA bezüglich der Organisation von bedeutenden internationalen Motorsport-Veranstaltungen. Und deswegen finden auf SLOVAKIA RING jedes Jahr folgende Weltveranstaltungen statt: FIA WTCC, FIA GT Series, ADAC GT Masters, Der Große Preis der Slowakischen Republik der Straßenmotorräder auf der Rennstrecke Alpe Adria Championship. 

Der Autor des Projektes ist der erfahrene österreichische Architekt Hans Roth, der ebenfalls der Autor von mehreren solchen Projekten in Österreich und Ungarn ist.  Diese universelle und professionelle Einrichtung ist ein Pilotprojekt und wird langfristig das einzige seiner Art auf dem Gebiet der Slowakischen Republik bleiben. 

 

Die bisherigen Rekordergebnisse auf SLOVAKIA RING*:

 

Die schnellste aufgenommene Runde: Sam Bird, Formula Renault 3,5

Die Zeit: 1:41,600

Die schnellste aufgenommene Runde mit dem Motorrad: Pawel Szkopek, Alpe Adria 2015

Die Zeit: 2:04,705

Die schnellste offizielle Runde während der Veranstaltung: Andy Zuber, Preis der Slowakei 2010 Euro Boss Series

Die Zeit: 1:43,115

Der schnellste Slowake mit dem Auto: Štefan Rosina, Preis der Slowakei 2010

Die Zeit: 1:53,173

Der schnellste Slowake mit dem Motorrad: Vladimír Karban, Alpe Adria 2012

Die Zeit: 2:08,068

 

*Die Ergebnisse sind bis September 2015 aktualisiert

 

 

SLOVAKIA RING Lizenz

Circuit Licence FIA
Circuit Licence FIM

 

 

 

Parameter der Rennstrecke

Die Parameter der Rennstrecke SLOVAKIA RING reihen sie zu den längsten Rennstrecken in Europa. Wegen der technisch anspruchsvollen Konstruktion ist die Rennstrecke eine Herausforderung auch für die erfahrensten Fahrer, aber die Dimensionen der Ausfahrtzonen gewährleisten maximale Sicherheit. 

Auf der Rennstrecke befinden sich vier künstlich errichtete Erhöhungen, die so genannten Horizonte, die zu einer noch größeren Abwechslung beitragen und somit jedem Fahrer einen Adrenalinstoß versichern.  

 

  • Länge der Strecke 5 922 m
  • Streckenbreite 12 m
  • Länge der Zielgerade 900 m
  • breite der Zielgerade 20 m
  • Länge der Beschleinigungsteststrecke 1144 m
  • Breite der Beschleinigungsteststrecke 20 m
  • Abmessungen von Boxen 8 x 5m und 10 x 5m

 

 

 

Auf der Rennstrecke ist es möglich, 6 Varianten zu fahren. Die Rennstrecke erfüllt die strengen Vorschriften von FIM und FIA bezüglich der Organisation von wichtigen internationalen Veranstaltungen - Lizenz FIA Circuit License Grade 3 für Autos, Lizenz FIM Europa für Motorräder.

Die längste Variante der Rennstrecke hat 5922 Meter, die Breite der Rennstrecke ist 12 Meter und die Zielgerade ist 20 Meter breit. Im Sommer können Autofahrer die Möglichkeit einer Abendfahrt bis 20:00 Uhr nutzen, beziehungsweise eine ganztägige FREIE FAHRTEN gemäß den Terminen in der Sektion Kalender.

Rennstrecke-Varianten:

 

 

 

Variant 1
Variant 2
Variant 3
Variant 4
Variant 5
Variant 6